Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Kreuznach (AWB) informiert

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Kreuznach (AWB) bittet um Beachtung:

Terminverschiebungen bei der Abfallentsorgung vor und nach den Weihnachtsfeiertagen/Wertstoffhöfe an Heiligabend und an Silvester geschlossen

Die Entsorgungstermine für Rest- und Bioabfall sowie für die gelben Tonnen bzw. Säcke und das Altpapier, die turnusgemäß auf Montag, den 24. Dezember fallen,

werden aufgrund der Feiertage am Samstag, dem 22. Dezember „vorgefahren“. Die turnusmäßig auf Dienstag, den 25. Dezember fallenden Leerungstermine werden

ebenfalls „vorgefahren“, und zwar am Montag, dem 24. Dezember. Nach den Weihnachtsfeiertagen kommt die Müllabfuhr dann jeweils einen Tag später als

gewohnt. Es wird gebeten, sich anhand der veröffentlichten Entsorgungstermine im „Ratgeber Umwelt“, in den Mitteilungsblättern der Verbandsgemeinden oder im

Internet unter www.awb-bad-kreuznach.de zu informieren. Die Terminverschiebungen sind dort bereits eingearbeitet.

Alle Wertstoffhöfe im Landkreis sind am 24. und am 31. Dezember 2018 geschlossen.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Kreuznach (AWB) bittet um Beachtung:

Abfallentsorgung in den Wintermonaten 

Frost, Schnee und Eis behindern die Müllabfuhr auf vielfältige Art und Weise. Der Abfallwirtschaftsbetrieb bittet um Beachtung, dass die Leerung der Abfallgefäße nur durchgeführt werden kann, wenn die Anfahrt zum Grundstück möglich ist. In den Ortssatzungen ist geregelt, wem die Räumpflicht obliegt. Meistens ist sie den Anwohnern selbst übertragen. Sollte die Straße nicht befahrbar sein, werden die Bürgerinnen und Bürger darum gebeten, die Abfallgefäße zu einer geräumten Straße zu bringen. Ist dies nicht möglich, wird um Geduld gebeten, denn es kann unter Umständen länger dauern, bis die Abfallgefäße (bitte am Straßenrand stehen lassen!) geleert werden können.

 

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Abfälle in der Tonne nicht angefroren oder verklemmt bzw. verkeilt sind. Sicherheitshalber wird empfohlen, am Leerungstag frühmorgens das Abfallgefäß noch einmal zu überprüfen, und wenn notwendig mit einem Spaten oder ähnlichem den Abfall vorsichtig von der Gefäßwandung zu lösen. Weitere Fragen beantwortet die Abfallberatung, Telefon 0671/803-1954.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Kreuznach (AWB) informiert:

Reduzierung der Ausgabestellen für Gelbe Säcke!


 Die Firma Veolia Umweltservice West GmbH teilt mit, dass die Ausgabe von Gelben Säcken nur noch an folgenden Stellen möglich ist:

- Bad Kreuznach, Veolia Umweltservice GmbH, Felix-Wankel-Straße 7

- Bad Kreuznach, Kreisverwaltung

- Bad Sobernheim, Bürgerbüro

- Kirn, Stadtverwaltung

- Meisenheim, Verbandsgemeinde

- Stromberg: Verbandsgemeinde.

Kreisverwaltung und Abfallwirtschaftsbetrieb distanzieren sich ausdrücklich von dieser durch sie nicht beeinflussbaren Entscheidung. Sie weisen darauf hin, dass diese Einschränkungen ausschließlich von der Fa. Veolia Umweltservice GmbH initiiert wurden.

Weiterhin wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Gelben Säcke nicht mit den vom Abfallwirtschaftsbetrieb erhobenen Abfallgebühren finanziert werden. Das System Gelber Sack finanziert sich allein über den Verkauf der Produkte.

Es wird gebeten, sich bei Fragen und Anregungen direkt an die zuständige Firma Veolia Umweltservice GmbH, Telefon 0671 8940260 zu wenden.