Feuerwehr
in Hackenheim

Bambini- und Jugendfeuerwehr Hackenheim 2015:


Aktuelles:

Christbaumsammelaktion Hackenheim 2017 - Feuerwehr und Förderverein sagen: Danke!

Am Samstag, den 06.01.2017 war es mal wieder soweit, das alljährliche Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume fand in Hackenheim statt.
Um 8:30 Uhr startete der „Räumungskonvoi“, bestehend aus zwei Traktoren + Anhänger, Jugendfeuerwehrmitgliedern und den aktiven Kameraden.
Die Feuerwehr und der Förderverein bedanken sich bei allen Helfern und der Bevölkerung für die zahlreichen Spenden!
Es hat allen Spaß gemacht. Die Vorfreude auf die nächste gemeinsame Aktion ist groß. Zudem freut sich die Feuerwehr und der Förderverein über jeden neuen Beitritt.



Neue Jacken für die Hackenheimer Wehr 2017

Jetzt können sie ihre Verbundenheit auch nach außen hin demonstrieren. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hackenheim verfügen nunmehr über einheitliche Jacken. Eine sozusagen 5 in 1 Jacke für besondere Anlässe, Außen- und Innenjacke komplett für kaltes und nasses Wetter. Deweiteren kann die Jacke mit ein paar Handgriffe umfunktioniert werden als Außenjacke für nasses Wetter, Außen- und Innenjacke ohne Ärmel als Bodywarmer, Innenjacke für kühle Tage oder Außen- oder Innenjacke ohne Ärmel als Weste. Die Jacken für alle Einsatzkräfte wurde mit Unterstützung Fördervereines vor kurzem angeschafft, hierfür bedanken sich auch die Wehrleute.

 

Auf dem Bild v.l. Tobias Endemann, Jan Speer, Etienne Herrmann, Daniel Schmitt(Wehrführer), Luca Deginther

Bambini Feuerwehr Pfaffen-Schwabenheim und Hackenheim besichtigen das Feuerwehr-und Rettungs-Trainings-Center Frankfurt

Am 06.05.2017 machten sich 12 Bambinis der Bambini Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach sowie 10 Bambinis der Hackenheimer Löschzwerge mit Ihren Betreuern und aktiven Kameraden auf den Weg nach Frankfurt um die dortige Berufsfeuerwehr sowie das Schulungszentrum zu besichtigen. Unter der Leitung von zwei ehemaligen Feuerwehrbeamten wurde den jüngsten Floriansjüngern in der Wache vieles erklärt und gezeigt. Die vielen Feuerwehrfahrzeuge, in welche sie die Kinder natürlich auch setzen durften brachten viele Kinderaugen zum Leuchten. Bei der Besichtigung der Atemschutzstrecke durften alle Bambinis sogar einmal durch den sogenannten Käfig klettern, welcher jeder Feuerwehrmann der schweren Atemschutz trägt 1 mal jährlich absolvieren muss. Ein weiteres Highlight war die Besichtigung des Feuerwehr-und Rettungs-Training-Centers (FRTC). Hier wurden mehrere Gebäude in eine große Halle gebaut um verschiedene Szenarien optimal üben zu können angefangen vom Zimmer- und Dachstuhlbrand bis hin zur Sicherung eines Daches nach einem Sturm. Direkt daneben befindet sich der Nachbau einer U-Bahn-Station, welches ebenfalls großes Interesse weckte. Im Anschluss ging es noch in die Halle mit den besonderen Fahrzeugen. Hier steht z. B. ein Rüstwagen Schiene – wie das Wort schon sagt, kann dieses Fahrzeug am Schienen Verkehr teilnehmen und verunfallte Straßen- oder U-Bahnen zurück ins Depot bringen. Es war ein spannender Samstag für alle und in ein paar Jahren werden wir sicherlich wieder diese tolle Wache besichtigen.


Feuerwehr zeigt bei Übung vollen Einsatz - Ganztagsausbildung "Technische Hilfe" und "Brandbekämpfung"

Am vergangenen Samstag (24. Juni) fand die Ganztages-Ausbildung der Einsatzabteilung der Feuerwehr Hackenheim statt. Von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr übten unsere Einsatzkräfte das Vorgehen bei verschiedensten Einsatzszenarien. Los ging es mit einem deftigen Frühstück, welches von der Wehrführerfrau Jennifer Schmitt bereitet wurde und die sich auch um das Mittagessen kümmerte. Die erste Übung war oberhalb vom Bonnheimer Hof. Dort war eine Person unter einem Traktor eingeklemmt. Nach der Sicherung des Traktors durch einen Mehrzweckzug und diverses Anschlagmaterial wurde dieser mit den Hydraulikhebern angehoben, damit die "Person" befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden konnte. Die nächste Übung, die auf dem Plan stand war im Feuerwehrhof. Dort hatten sich auch einige interessierte Bürger eingefunden, darunter die Ortsbürgermeisterin Sylvia Fels. Hier wurde gezeigt wie man mit einfachen Mitteln schnell und professionell Hilfe leisten kann, ohne hydraulische Rettungsgeräte, was wir als Standardbeladung mitführen. Als dritte Szenarium zeigten wir auch noch den Einsatz mit schwerem Gerät. Hier wurde der VG-Rüstwagen eingesetzt, welchen wir für diesen Tag, von der FW Neu-Bamberg zur Verfügung gestellt bekommen haben. „Wenn man solche Fachleute im Ort hat, dann muss man auch im Ernstfall keine Angst haben!“, sagte ein Mitbürger. Dieses Kompliment nahmen die Feuerwehrleute gerne an, wobei jeder hofft, dass der Ernstfall nie eintritt. Die Zuschauer waren beeindruckt und durfte anschließend mal selbst mit der Rettungsschere arbeiten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen im eigenen Feuerwehr-Haus stand schließlich die Abschlussübung des Tages auf dem Plan. In der Halle des Weingutes Roos war ein Traktor bei Reparaturarbeiten in Brand geraten. Mit Spannung erwarteten die Zuschauer die mit Blaulicht und Martinshörnern anrückenden Einsatzfahrzeuge. Neben dem schnellen Aufbau der Schläuche waren zuerst die Atemschutzträger gefordert, die in kurzer Zeit die Verletzten aus dem verrauchten Gebäude retteten und dem Rettungsdienst übergaben. Der Lüfter zum entrauchen der Halle wurde ebenso eingesetzt. Im Anschluss durften auch die zuschauenden Kinder mit einem richtigen C- Schlauch und Hohlstrahlrohr Wasser spritzen. Nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft ging es zur Abschlussbesprechung. Bei der anschließenden Übungskritik gab es nur lobende Worte für die Aktiven, trotz den hohen Temperaturen, waren alle aktiven sehr motiviert und engagiert bei der Sache. Ein besonderer Dank geht an: Weingut Roos, Feuerwehr Neu-Bamberg (Lars Steeg), Gärtnerei Gernot Merz (Für das Eis nach der Übung) Ferdinand Götz (Entsorgung Fahrzeug) Daniel Schmitt und Thorsten Gerhardt (Übungsvorbereitung und Leitung) und allen interessierten Zuschauern.

 

Erste Hilfe am Kind - Feuerwehr Baminibetreuer bilden sich weiter

Nichts Schlimmeres, als wenn ein Kind verletzt ist und rasche Hilfe braucht. Was tun bei Verletzungen, Krämpfen, Bauchschmerz, Vergiftungen, einer blutenden Wunde oder gar beim Aussetzen der Atmung? Das und über viele weitere Themen bildeten sich die Betreuer der Bambinifeuerwehren aus Pfaffen-Schwabenheim und Hackenheim weiter. Erste Hilfe am Kind.

Daniel Weinen von "Der Dozent -Team Rheinhessen" unterrichtete am heutigen Samstag im Unterrichtsraum der Feuerwehr Hackenheim die Teilnehmer. Die Dozenten sind auf Kindernotfälle spezialisiert. Auch die Reanimation bei Kindern gehört zum Kurs Erste Hilfe am Kind. Die Teilnehmer lernten, sich in Notfallsituationen richtig zu verhalten und die entsprechenden Maßnahmen einzuleiten. An mehreren Säuglings- und Kleinkindpuppe wurden Atemspende und Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt.

Hier ist auf den richtigen Rhythmus der Herzdruckmassage zu achten; beim Beatmen ist nur wenig Luft in die kleinen Lungen zu pusten. Verbände und die richtige Lagerung bei den verschiedensten Übungen wurden aufgezeigt und erlernt. Die Lehrgangsteilnehmer dankten dem Ausbilder mit einem Gutschein von einer Hackenheimer Straußwirtschaft.

 

Bildquelle: Thorsten Gerhardt

Spendenübergabe der Theatergruppe „Wir für Euch“ Hackenheim

Spenden verteilt:

Die Theatergruppe „Wir für Euch“hatte am Donnerstag, den 01.03.2018 Vertreter verschiedener Vereine bzw. Institutionen der Ortsgemeinde Hackenheim zur offiziellen Geldübergabe aus dem Erlös des Auftrittes der Theatergruppe in den Räumen des Kulturhofes eingeladen.

Schon über zwanzig Jahre spendet die Gruppe den Erlös aus Spenden.Es wird für die Theateraufführung kein Eintrittsgeld verlangt sondern um eine Spende nach eigenem Ermessen gebeten. Somit konnte diesmal ein Reinerlös von 1500,00€ verteilt werden. Dieses mal wurden folgende Vereine oder Institutionen bedacht:

Die Grundschule in Hackenheim, Eltensprecherin Frau Carmen Franzmann nahm die Spende entgegen, die Chorgemeinschaft der kleinen Flohsinger die die Spende für Ihr am 10. Juni 2018 aufzuführendes Musical und Kulisse verwenden wolle. Sollte noch von dem Geld übrig sein meinten die Leiterinnen der Kindergruppe Frau Dettmer und Krummenauer werden wie mit den Kindern einen Ausflug organisieren.

Des weiteren wurde die Einrichtung Kaffee Malta in der katholischen Kirche bedacht.Auch dort soll die Spende für ein Picknick und Kaffee und Kuchen verwendet werden, so die Leiterin Monika Baumgärtner.

Außerdem erhielt die Feuerwehr Hackenheim den Betrag für den Nachwuchs die „Löschzwerge“ Daniel Schmitt der Wehrführer möchte das Geld für Übungs.- und Ausbildungsmaterial nutzen. Außerdem sollte ebenfall noch ein Ausflug mit den Minis gemacht werden.

Leider konnte erst später der Trainer der Judoabteilung Christian Maxeiner an der Übergabe teilnehmen.Er kam nach dem Training zu Übergabe. Er freude sich aber sichtlich über die Spende. Ich werde mit den Judokindern ein Freizeit organisieren.So eine außergewöhnliche Spende sollte auch zur Freude der Kinder genutzt werden war sein Anliegen.

Gisela Drosse, die Sprecherin der Theatergruppe meinte: Es freut uns als Laienschauspielgruppe besonders, das wir über so vielen Jahren immer noch mit unseren Spenden einen kleinen Beitrag leisten können.Denn der Lohn für die Theatergruppe ist der Beifall der Zuschauer und die Spendenbereitschaft.

Nach der Übergabe wurde noch in gemütlicher Runde bei einen Glas Sekt gefeiert.

Bildquelle: Thorsten Gerhardt

Feuerwehr Hackenheim probt täuschend echt den Ernstfall bei der Jahresabschlussübung

Die Feuerwehr muss für den Ernstfall gerüstet sein. Um das sicherzustellen, sind regelmäßige Übungen nötig. Am gestrigen Samstag gegen 16 Uhr, fand die Jahresabschlussübung der Einheit Hackenheim statt. Die Übungsvorbereitung liefen gerade an, als unsere Sirene und die Funkmeldeempfänger auslösten. "Hier Leiststelle Kreuznach mit vermutlichem Dachstuhlbrand in der Ringstraße", so war die Alarmdepesche. Ein Teil der Einsatzkräfte war schon im Gerätehaus und konnte weitere anrückende Kräfte aus anderen Ortsgemeinden abbestellen, da es sich um unsere Übung handelte. In einer Scheune Ecke Pfarrgasse/Ringstraße hatten wir zwei leistungsstarke Nebelmaschinen betrieben. Da diese Scheune zum Dach nicht dicht war, drang weißer Nebel nach außen. Ein aufmerksamer Bürger sah dies, von weitem und setzte den Notruf bei der Leitstelle ab. Die Übung konnte im Verlauf fortgeführt werden. So mussten die Retter bei einer „Explosion in einer Scheune“ bei Nullsicht unter Atemschutz nach mehreren Vermissten suchen. Die 3 Vermissten wurden von unserer Jugendfeuerwehr der VG Bad Kreuznach gestellt, hierzu auch nochmal vielen Dank an Jana, Louis und Jan. Während der Übung brach eine Decke (Simulation) ein und begrub einen Atemschutzgeräteträger. Der Notfalltrupp unter schwerem Atemschutz begab sich sofort zu dem verletzten Atemschutzgeräteträger und setzte die spezielle Notfallatemschutztasche ein. Am Ende waren alle gerettet und die Einsatzfahrzeuge konnten wieder bestückt werden für den nächsten Einsatz. Die Abschlussübung wurde sicher und routiniert abgearbeitet. Alle Teilnehmer konnten unter realistischen Bedingungen trainieren. Im Anschluss konnten sich die Kameraden aufwärmen im Gerätehaus. Natürlich hatte hier unser Küchenteam Gerd Gräf und Sigmar Greisner ein tolles Essen hergerichtet.

„Überwältigende Hilfsbereitschaft“ Benefiz-Aktion für die Brandopfer - Feuerwehr Hackenheim spendet 4853,43 Euro

Ein großer Erfolg unseres Pizzaabends, der vor einer Woche stattfand. Die stolze Summe von 4853,43 Euro konnte unser Wehrführer Daniel Schmitt, im Auftrag des Fördervereines und der Freiwilligen Feuerwehr an Bürgermeisterin Sylvia Fels übergeben. Doch das ist nicht die einzige Unterstützung: viele Menschen haben in den vergangenen Wochen auf das Sonderkonto gespendet, hier sind schon über 22.000€ eingegangen, plus jetzt die Spende von der Feuerwehr Hackenheim. Die Feuerwehr ihrerseits bedankte sich auch bei den Bürgern und Firmen für die Solidarität, durch ihre Teilnahme an der Aktion konnte ein so großer Betrag übergeben werden.

Besonderen Dank geht an die Fimen: Kellereibedarf Gauch (Kühlwagen), Grumbach & Sohn (Gläser, Zapfanlage, Kühltruhe), Ristorante Da Vinci, Pizza Express, Pizzeria Gondoliere, Pizzeria Il Cappuccino Weinsheim, Nahe C+C (alle lieferten Zutaten für die Pizzen), Weingut Wilhelm, Hofgut Rheingrafenstein, Kfz-Meisterbetrieb Kossmann Weinsheim, E-Mobile Bad Kreuznach/Wiesbaden, S&J Stapler- und Hubtechnik Weinsheim. Die Sponsorenakquise übernahm unser Freund Hakan Yasar. Den vielen Helfern dankte auch Bürgermeisterin Sylvia Fels, während der Scheckübergabe ebenso wie den Sponsoren und Bürgern für die überwältigende Hilfsbereitschaft.



Foto Scheckübergabe Vorne: Silvia Fels(Ortsbürgermeisterin) Maxime Gerhardt (Feuerwehrnachwuchs)  Daniel Schmitt (Wehrführer)   

Bild:Thorsten Gerhardt