Kath. Kirchengemeinde Frei-Laubersheim

Pfarrgruppe Rheinhessische Schweiz

Katholisches Pfarramt

Bennstr. 1

55546 Fürfeld

Tel.: 06709 429

Fax: 06709 911154

E-Mail:

Internet: www.bistrummainz.de/pfarrein/dekanat-alzey/gemeinden/rh-schweiz

Gemeinden: Eckelsheim, Frei-Laubersheim, Fürfeld, Gumbsheim, Neu-Bamberg, Siefersheim, Stein-Bockenheim, Tiefenthal, Wöllstein, Wonsheim


Die Öffnungszeiten des Pfarrbüros sind:

Dienstags von 18.00 bis 20.00 Uhr         

Mittwochs von 15.00 bis 19.00 Uhr        

Freitags von 08.00 bis 13.00 Uhr

Die Pfarrkirche St. Mauritius in Frei-Laubersheim                

Unsere Pfarrkirche in Frei-Laubersheim konnte im Jahre 1996 ihr 200jähriges Bestehen feiern. Nach dem 30jährigen Krieg hatte die französische Besatzung dafür gesorgt, dass die Kirche von beiden Konfessionen als Simultankirche genutzt werden konnte. So kam es, dass die Pfarrkirche in Frei-Laubersheim bis in die späten 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts gemeinsam genutzt wurde. Im April 1966 wurde die Beendigung der gemeinsamen Nutzung der Kirche vertraglich geregelt. Dieser Vertrag(siehe Festschrift 1996, S. 72-73)bestimmte, dass mit der Fertigstellung einer eigenen evangelischen Kirche die gemeinsame Nutzung der Kirche beendet werden sollte. So kommt es, dass die katholischen Christen, die nur rund ein Drittel der Bevölkerung stellen, heute die weitaus größere Kirche mit der sehenswerten und hörenswerten Dreymann Orgel besitzen. Der Innenraum der Kirche ist komplett renoviert und in einem sehr guten Zustand, was von den Außenfassaden leider nicht gesagt werden kann. Der Patron der Kirche, der Heilige Mauritius, ist ganz oben im Hochaltar als fast lebensgroße Figur zu sehen. Im Zentrum des Altares ist die Mutter Gottes mit dem Jesuskind zu sehen, das (passend für einWeinanbaugebiet) nach den Trauben in der Hand der Mutter greift. An ihrer Seite stehen der Hl. Ludwig und seine Mutter Blanca. Diese beiden Figuren wurden Anfang des letzten Jahrhunderts von der Baronin von Erlangen gestiftet, die zeitweise auf dem Schloss Rheingrafenstein wohnte und regelmäßig den Gottesdienst in Frei-Laubersheim besuchte. Das Patronatsfest findet am 22. September statt. Der Heilige soll im 3. Jahrhundert in Ägypten geboren sein. Als Soldat der Thebäischen Legion starb er 302 bei Agaunum  im Wallis – heute St. Maurice. Mit seinen Soldaten wurde er Opfer der Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian. Zur Abschreckung wurde immer jeder 10. Mann getötet, berichtet die Legende. So kam schließlich auch der letzte Mann ums Leben.