Freiwillige Feuerwehr

Wehrführer:

Thomas Roos

Raiffeisenstr. 4

55546 Pfaffen-Schwabenheim

Tel.: 06701 960449

Mobil: 0176 35718469

E-Mail:


Stellvertreter:

Kai Zöller

Sie suchen eine sinnvolle und wertvolle Freizeitbeschäftigung für Ihr Kind?!

Dann sind Sie bei uns richtig.

Die Bambini Feuerwehr der VG Bad Kreuznach Einheit Pfaffen-Schwabenheim bieten Spiel, Spaß, Freude, Action und Abenteuer.

Wir sind eine selbstständige Gruppe innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach. Alle Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren sind willkommen. Die Bambini-Feuerwehr ist eine Vorbereitungsgruppe für die Jugendfeuwehr. Unsere Arbeit beruht in seiner inhaltlichen Ausrichtung mit Methodik und Didaktik auf einem kindgerechten pädagogischen Konzept. Daher setzt sich unser Betreuerteam zusammen aus:

Speziell ausgebildetem  Personal der Feuerwehr Eltern

Ihr Kind ist bei uns in guten Händen! Spaß und Freude stehen im Vordergrund.

Die Mitgliedschaft in der Bambini-Feuerwehr ist kostenfrei!!!

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Bambini Feuerwehr Bianca-Eileen Gerhardt unter der Handy-Nr. 0152/54266869 oder unter der E-Mail Adresse


Bianca Gerhardt
Leiterin Bambinifeuerwehr VG KH


Abnahme Bambini Flamme RLP Stufe 1 und 2 im Hochwildschutzpark Rheinböllen

Oktober 2019: Brennende Häuser und Bäume, Väter die vom Dach oder Klettergerüst gefallen sind, ein schweren Verkehrsunfall mit vielen Verletzten und ein Futterautomat der in Flammen steht. Was ist da nur im Hochwildschutzpark Rheinböllen los könnte man meinen. Aber alles nichts Schlimmes. Das sind nur die Vorfälle die die Kinder bei der Notrufabfrage meldeten. Diese war einer der Aufgaben die die Kinder erfüllen mussten um ihre Bambini Flamme RLP zu bestehen.

Am Samstag den 19.10.2019 trafen sich 5 Bambini Feuerwehren aus den Kreis Bad Kreuznach und die Bambini Feuerwehr aus Berglangenbach zur Abnahme der Bambini Flamme RLP  1 und 2 im Hochwildschutzpark Rheinböllen.

Keiner der Kinder konnte es erwarten endlich die Aufgaben zu lösen um die Begehrte Medaille und Urkunde zu bekommen. Aber bevor  es auf die etwa 2 km langen Rundweg ging, durften die Kinder die Fütterung der Erdmenschen zusehen. Die Pflegerin Nadine stand den Kindern Rede und Antwort. Sie erkläre ihren alles ganz genau was sie wissen wollten. Die Kinder und Betreuer waren sichtlich überrascht, dass die kleinen, lieben und putzigen Tiere doch so verbissen mit ihrer Nahrung umgehen.

Dann war es soweit. Die ersten Gruppen konnten sich auf den Weg machen. Vom Geschäftsführer des Hochwildschutzparks (Kristof Fröhlich) hat jedes Kind und Betreuer eine Futterschachtel Geschenkt bekommen. Damit konnten auf dem Weg die Zuschauer (Wildtiere in ihren Gehege) gefüttert werden.  Auf dem Rundweg waren 6 Stationen aufgebaut. An jeder mussten die Bambini Kinder Aufgaben der Stufe 1 oder 2 lösen. Von erkennen der verschieden Druckschläuchen oder Verkehrsschilder, sagen können welche Materialen brennen und welche nicht.  Gehören auch der Umgang und ausrollen von D- Schläuchen und Kübelspritze zu den Aufgaben der Kinder. Auch wenn das alles noch nicht genug ist war das DRK Ortverein Rheinböllen zur Stelle und prüfte die Flammen Anwärter auf ihre Fähigkeit Pflaster zur kleben oder ihre Kammeraden in die Stabile Seiten Lage zu legen.

Das Ziel, der Spielpatz der Parks, schon fest im Blick standen noch 2 Aufgaben an. Es mussten Fragen rund um die Feuerwehr beantwortet werden. Wo konnte das besser gemacht werden als auf der Muffelkanzel. Am Abschluss der Rund war das Absetzen des Notrufes und das richtige anzünden einer Kerze mit Streichhölzer noch zu bewältigen. Bei der Abfrage der Notruf, durch Kameradinnen der FF Hallgarten, wurden die schwersten, größten und gefährlichsten Ereignisse gemeldet. Oder einfach auch nur, hier ist alles ok und meine Mutter liegt mit einem Buch auf den Sofa und ist am lesen. 

Nach der Stärkung mit Wurst und Pommes im Imbiss der Wildparks und einem ausgiebigen Spiel auf dem Spielpatz, war es endlich soweit. Alle 41 Kinder konnten ihre Urkunden und Medaillen in Empfang nehmen. Für jedes  frisch gebackenen Bambini Flamme Kind, wurde ein Lutscher und Gummibären als süße Belohnung durch den Hochwildschutzpark übergeben

Natürlich war Martin Klein (Fachbereichsleiter Bambini Feuerwehr Kreis Bad Kreuznach ) nicht mit ganz leeren Händen in den Park gekommen. Nachdem alle Kinder ihre Medaillen und Urkunden von mit Parkleiter Michael Hoffmann erhalten haben, wurde auch er von Martin Klein überrascht. Alle Kinder haben ihr Daumen mit Fingerfarbe auf ein Feuerwehrauto aus Holz gedrückt und  mit Namen beschrieben. Wir hoffen das das kleine Geschenk ein Ehrenplatz im Hochwildpark Rheinböllen erhalten wird.  Als Überraschung hat Michael Hoffmann  noch mal seine Greifvögel zur Show über die Köpfe der Kinder fliegen lassen. Das werden viele mit Sicherheit nicht vergessen. Die Leiter der Bambini Feuerwehr Norheim und VG Bad Kreuznach durften Greifvögel auf ihrem Arm begrüßen.

Alle Gruppen hatten eine solche Freude an dem Tag dass eine Neuauflage: 

Abnahme Bambini Flamme RLP Stufe 1 und 2 vielleicht wieder im Hochwildschutzpark Rheinböllen sein wird.

Auch möchten sich Martin Klein und  Johannes Kaul  für die super Zusammenarbeit mit dem Betreiber und Personal Bedanken. Er war ein wunderschöner Tag bei euch.

Danke!




Kino Bad Kreuznach in der Hand vom Bambinifeuerwehren

Am Sonntagmittag, 14.04.2019, trafen sich einige Bambinifeuerwehren des Landkreises Bad Kreuznach im Kino Bad Kreuznach. Fachbereichsleiter Bambinifeuerwehr Martin Klein konnte mit dem Besitzer des Kinos eine extra Vorstellung für die Kinder erreichen, dass für sehr kleines Geld die Bambinis das Kino besuchen durften. Auch beteiligte sich die Jugendfeuerwehr der Landkreis Bad Kreuznach an den Unkosten. Der Einladung folgten etwa 50 Kinder mit ihren Betreuern.  Für die Kinder und ihre Betreuer wurde Lego Movie 2 gespielt. Der Kinobetreiber stellte extra nur für die Kinder der Feuerwehr ein Kino Saal zur Verfügung.

Auch wenn der eine oder andere Betreuer schon etwas zu alt für den Film war und nicht allzu viel mit dem Film anfangen konnte. Waren alle Kinder bis zum Ende voller Spannung bei der Sache und hatten ihren Spaß bei Popcorn, Eis und kalten Getränken.

Ein großer Dank geht an den Betreiber des Kinos in Bad Kreuznach und an unseren Fachbereichsleiter Bambinifeuerwehr Martin Klein, dass die beiden diesen schönen Nachmittag für die Kinder möglich machten.



 

Feuerwehrbambinis besuchen die Autobahnmeisterei

Gau Bickelheim 2018 - Es muss nicht immer rote Fahrzeugen zu bestaunen geben, diesmal konnten die Floriansjünger der Bambinifeuer Pfaffen-Schwabenheim orangefarbene Fahrzeuge anschauen. Am Freitag Spätnachmittag nahmen sich der Leiter Jürgen Bäcker, Strassenwärtermeister Bernhard Zahn und Straßenwärter Tobias Berens viel Zeit um die Mitglieder der Bambinifeuerwehr. Ziemlich unscheinbar sieht das Gelände der Gau-Bickelheimer Autobahnmeisterei in direkter Nachbarschaft zur Autobahnpolizei an der B420 gelegen aus. Doch in den Hallen auf dem hinteren Teil des Grundstücks, von der Bundesstraße aus nicht sichtbar, lagert etwas, was kaum einer dort erwartet: eines von zwei Brückenlagern für eine Brücke mit dem Namen SS 80, die die Bundesrepublik unterhält. Alles erinnert an einen alten Metallbaukasten für Kinder, nur das alles viel größer ist: Fahrbahnteile, Brückenlager, Riesenschrauben und Pfeilerelemente. Die Gau-Bickelheimer Metallkonstruktion kann maximal 700 Meter überbrücken. Ganz große Augen bekamen die Kinder natürlich bei den Fahrzeughallen mit den Großräumfahrzeugen die alle einsatzbereit abgestellt waren. Auch die riesige Streusalzhalle und die Salzsole Mischanlage waren zu bewundern. Von der LKW Werkstatt über das Schilderlager konnte alles angeschaut werden. Zum guten Schluss gab es einen warmen Kakao im Aufenthaltsraum. Als Abschluss durften die Kinder als Beifahrer mit einem Räumfahrzeug eine Runde über den Betriebshof drehen. Wir möchten uns noch einmal herzlich bei den Männern der Autobahnmeisterei bedanken, die sich für uns Zeit genommen haben.

            

Bambini Feuerwehr Pfaffen-Schwabenheim und Hackenheim besichtigen das Feuerwehr-und Rettungs-Trainings-Center Frankfurt

Am 06.05.2017 machten sich 12 Bambinis der Bambini Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach sowie 10 Bambinis der Hackenheimer Löschzwerge mit Ihren Betreuern und aktiven Kameraden auf den Weg nach Frankfurt um die dortige Berufsfeuerwehr sowie das Schulungszentrum zu besichtigen. Unter der Leitung von zwei ehemaligen Feuerwehrbeamten wurde den jüngsten Floriansjüngern in der Wache vieles erklärt und gezeigt. Die vielen Feuerwehrfahrzeuge, in welche sie die Kinder natürlich auch setzen durften brachten viele Kinderaugen zum Leuchten. Bei der Besichtigung der Atemschutzstrecke durften alle Bambinis sogar einmal durch den sogenannten Käfig klettern, welcher jeder Feuerwehrmann der schweren Atemschutz trägt 1 mal jährlich absolvieren muss. Ein weiteres Highlight war die Besichtigung des Feuerwehr-und Rettungs-Training-Centers (FRTC). Hier wurden mehrere Gebäude in eine große Halle gebaut um verschiedene Szenarien optimal üben zu können angefangen vom Zimmer- und Dachstuhlbrand bis hin zur Sicherung eines Daches nach einem Sturm. Direkt daneben befindet sich der Nachbau einer U-Bahn-Station, welches ebenfalls großes Interesse weckte. Im Anschluss ging es noch in die Halle mit den besonderen Fahrzeugen. Hier steht z. B. ein Rüstwagen Schiene – wie das Wort schon sagt, kann dieses Fahrzeug am Schienen Verkehr teilnehmen und verunfallte Straßen- oder U-Bahnen zurück ins Depot bringen. Es war ein spannender Samstag für alle und in ein paar Jahren werden wir sicherlich wieder diese tolle Wache besichtigen.


Mai 2016: Bambinifeuerwehr VG Bad Kreuznach besucht die Flughafenfeuerwehr Frankfurt-Hahn

Pünktlich um 9 Uhr machten sich die kleinsten Floriansjünger der Verbandsgemeinde Bad mit 3 Mannschaftstransportwagen am Feuerwehrgerätehaus Pfaffen-Schwabenheim auf den Weg zur Besichtigung der Werkfeuerwehr Frankfurt Hahn. Dort angekommen, wurden die Kinder nebst Betreuer von dem diensthabenden Wachleiter der Werkfeuerwehr Hahn Airport freundlichst begrüßt. dem Erhalt der Besucherausweise und dem erfolgtem Sicherheitscheck, ging es nun am Rollfeld vorbei Richtung Werkfeuerwehr. Dort nahm sie dann ein Werkfeuerwehrmann in Empfang und die Kinder bestaunten die 3 großen Großflugfeldlöschfahrzeuge des Typs Rosenbauer ( GFLF60/125-15-5P, SIMBA 8x8 HRET), welche natürlich ganz genau von den begeisterten Kindern unter Augenschein genommen wurden. Denn so ein Feuerwehrfahrzeug sieht man ja auch nicht alle Tage. Natürlich bekamen die kleinsten Feuerwehrleute der Verbandsgemeinde Bad dieses imposante Feuerwehrfahrzeug genau erklärt und vorgeführt.

Der „Simba“ verfügt über vier Achsen mit insgesamt acht Rädern. Für jeweils ein Achspaar gibt es einen Motor mit 600 PS. Bei einer Alarmfahrt (Sondersignal sowie die Kickdown-Funktion des Automatikgetriebes) können zusätzlich nochmals rund 100 PS für 180 Sekunden extra abgerufen werden. Somit hat der „Simba“ dann insgesamt 1300 PS zur Verfügung. Das Fahrzeug beschleunigt innerhalb kürzester Zeit von 0 auf fast 140 km/h. Aufgrund der luftgefederten Achsen sind auch scharfe Lenkmanöver während der Fahrt bei allen Geschwindigkeiten möglich. Elektronische Fahrhilfen wie ASR / ABS unterstützen den Fahrer in jeder Hinsicht. Durch scheibengebremste Räder sowie einem eingebauten Retarder beträgt der Bremsweg nur ein paar Meter.

Pumpenleistung: 6.000 l/min bei 15 bar. Er Verfügt über 12.500 l Wasser, 1.500 l Schaum sowie 500 kg Löschpulver. Die Ausstattung dieses Fahrzeuges verfügt über ein Allison Automatikgetriebe, Umfeldbeleuchtung, Frontwerfer mit einem Durchfluss von 3.500l/min, sowie einem Löscharm mit Wärmebildkamera einer Arbeitshöhe von 15 m und einer Reichweite von 10 m.

Desweiteren verfügt der Simba über einen Schnellangriff von 4 Flugfeldscheinwerfer á 600 W, davon 2 tragbar und einer 4 teiligen Steckleiter.

Einen weiteren kleinen Einblick und Überblick in den Tagesablauf, sowie die Einteilung eines Werkfeuerwehrmannes und dessen Aufgaben an einem Flughafen, erhielten alle Teilnehmer natürlich auch. Es war sehr interessant für alle Kinder zu hören, dass der Begriff Feuerwehr und deren Aufgaben im Bereich Flughafen Feuerwehr anders definiert wird. Denn der Aufgabenbereich einer Flughafenfeuerwehr ist ein wenig anders. Nach 1. Stunde Besichtigung verabschiedeten sich die Bambini Kinder mit einem kleinen Präsent bei dem Werkfeuerwehrmann um gemeinsam Mittag essen zu gehen.
Wieder am Feuerwehrgerätehaus Pfaffen - Schwabenheim angekommen, wurde dieser erlebnisreiche Tag noch mit einem gemeinsamen Eisessen beendet.

Die Bambini Feuerwehr VG Bad freut sich über neue Mitglieder
Infos unter : Bambinifeuerwehr-vg-kh.de.tl oder





Herbst 2015: Bambini Feuerwehr Nachwuchs der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach schnitzt Kürbisse

Die Bambini Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach trifft sich nicht nur, um zum Beispiel zu üben, wie richtiges Verhalten im Brandfall funktioniert, man einen Notruf absetzt oder welche Gerätschaften sich auf einem Feuerwehrfahrzeug befinden. Dieses Mal durften die kleinsten Floriansjünger der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach während eines Dienstes im Feuerwehrgerätehaus Pfaffen-Schwabenheim ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Unter  Aufsicht der Betreuer  wurden dann von den Kindern Gruselgesichter geschnitzt. Dabei entstanden bei bester Laune viele gruselige "Fratzen". Nach einem gemeinsamen Essen und spielen wurden alle Kürbisse vor dem Feuerwehrhaus Pfaffen-Schwabenheim beleuchtet. Der Dienst hat allen viel Spass bereitet und wird sicherlich im nächsten Jahr wiederholt. Die Ergebnisse, die die Kinder stolz mit nach Hause nehmen durften, können sich sehen lassen, so die Leiterin der Bambinifeuerwehr Verbandsgemeinde Bad Kreuznach.