Freiwillige Feuerwehr

Sie suchen eine sinnvolle und wertvolle Freizeitbeschäftigung für Ihr Kind?!

Dann sind Sie bei uns richtig.

Die Bambini Feuerwehr der VG Bad Kreuznach Einheit Pfaffen-Schwabenheim bieten Spiel, Spaß, Freude, Action und Abenteuer.

Wir sind eine selbstständige Gruppe innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach. Alle Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren sind willkommen. Die Bambini-Feuerwehr ist eine Vorbereitungsgruppe für die Jugendfeuwehr. Unsere Arbeit beruht in seiner inhaltlichen Ausrichtung mit Methodik und Didaktik auf einem kindgerechten pädagogischen Konzept. Daher setzt sich unser Betreuerteam zusammen aus:

Speziell ausgebildetem  Personal der Feuerwehr Eltern

Ihr Kind ist bei uns in guten Händen! Spaß und Freude stehen im Vordergrund.

Die Mitgliedschaft in der Bambini-Feuerwehr ist kostenfrei!!!

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Bambini Feuerwehr Bianca-Eileen Gerhardt unter der Handy-Nr. 0152/54266869 oder unter der E-Mail Adresse


Bianca Gerhardt
Leiterin Bambinifeuerwehr VG KH


Aktuelles:

Mai 2016: Bambinifeuerwehr VG Bad Kreuznach besucht die Flughafenfeuerwehr Frankfurt-Hahn

Pünktlich um 9 Uhr machten sich die kleinsten Floriansjünger der Verbandsgemeinde Bad mit 3 Mannschaftstransportwagen am Feuerwehrgerätehaus Pfaffen-Schwabenheim auf den Weg zur Besichtigung der Werkfeuerwehr Frankfurt Hahn. Dort angekommen, wurden die Kinder nebst Betreuer von dem diensthabenden Wachleiter der Werkfeuerwehr Hahn Airport freundlichst begrüßt. dem Erhalt der Besucherausweise und dem erfolgtem Sicherheitscheck, ging es nun am Rollfeld vorbei Richtung Werkfeuerwehr. Dort nahm sie dann ein Werkfeuerwehrmann in Empfang und die Kinder bestaunten die 3 großen Großflugfeldlöschfahrzeuge des Typs Rosenbauer ( GFLF60/125-15-5P, SIMBA 8x8 HRET), welche natürlich ganz genau von den begeisterten Kindern unter Augenschein genommen wurden. Denn so ein Feuerwehrfahrzeug sieht man ja auch nicht alle Tage. Natürlich bekamen die kleinsten Feuerwehrleute der Verbandsgemeinde Bad dieses imposante Feuerwehrfahrzeug genau erklärt und vorgeführt.

Der „Simba“ verfügt über vier Achsen mit insgesamt acht Rädern. Für jeweils ein Achspaar gibt es einen Motor mit 600 PS. Bei einer Alarmfahrt (Sondersignal sowie die Kickdown-Funktion des Automatikgetriebes) können zusätzlich nochmals rund 100 PS für 180 Sekunden extra abgerufen werden. Somit hat der „Simba“ dann insgesamt 1300 PS zur Verfügung. Das Fahrzeug beschleunigt innerhalb kürzester Zeit von 0 auf fast 140 km/h. Aufgrund der luftgefederten Achsen sind auch scharfe Lenkmanöver während der Fahrt bei allen Geschwindigkeiten möglich. Elektronische Fahrhilfen wie ASR / ABS unterstützen den Fahrer in jeder Hinsicht. Durch scheibengebremste Räder sowie einem eingebauten Retarder beträgt der Bremsweg nur ein paar Meter.

Pumpenleistung: 6.000 l/min bei 15 bar. Er Verfügt über 12.500 l Wasser, 1.500 l Schaum sowie 500 kg Löschpulver. Die Ausstattung dieses Fahrzeuges verfügt über ein Allison Automatikgetriebe, Umfeldbeleuchtung, Frontwerfer mit einem Durchfluss von 3.500l/min, sowie einem Löscharm mit Wärmebildkamera einer Arbeitshöhe von 15 m und einer Reichweite von 10 m.

Desweiteren verfügt der Simba über einen Schnellangriff von 4 Flugfeldscheinwerfer á 600 W, davon 2 tragbar und einer 4 teiligen Steckleiter.

Einen weiteren kleinen Einblick und Überblick in den Tagesablauf, sowie die Einteilung eines Werkfeuerwehrmannes und dessen Aufgaben an einem Flughafen, erhielten alle Teilnehmer natürlich auch. Es war sehr interessant für alle Kinder zu hören, dass der Begriff Feuerwehr und deren Aufgaben im Bereich Flughafen Feuerwehr anders definiert wird. Denn der Aufgabenbereich einer Flughafenfeuerwehr ist ein wenig anders. Nach 1. Stunde Besichtigung verabschiedeten sich die Bambini Kinder mit einem kleinen Präsent bei dem Werkfeuerwehrmann um gemeinsam Mittag essen zu gehen.
Wieder am Feuerwehrgerätehaus Pfaffen - Schwabenheim angekommen, wurde dieser erlebnisreiche Tag noch mit einem gemeinsamen Eisessen beendet.

Die Bambini Feuerwehr VG Bad freut sich über neue Mitglieder
Infos unter : Bambinifeuerwehr-vg-kh.de.tl oder





Herbst 2015: Bambini Feuerwehr Nachwuchs der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach schnitzt Kürbisse

Die Bambini Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach trifft sich nicht nur, um zum Beispiel zu üben, wie richtiges Verhalten im Brandfall funktioniert, man einen Notruf absetzt oder welche Gerätschaften sich auf einem Feuerwehrfahrzeug befinden. Dieses Mal durften die kleinsten Floriansjünger der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach während eines Dienstes im Feuerwehrgerätehaus Pfaffen-Schwabenheim ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Unter  Aufsicht der Betreuer  wurden dann von den Kindern Gruselgesichter geschnitzt. Dabei entstanden bei bester Laune viele gruselige "Fratzen". Nach einem gemeinsamen Essen und spielen wurden alle Kürbisse vor dem Feuerwehrhaus Pfaffen-Schwabenheim beleuchtet. Der Dienst hat allen viel Spass bereitet und wird sicherlich im nächsten Jahr wiederholt. Die Ergebnisse, die die Kinder stolz mit nach Hause nehmen durften, können sich sehen lassen, so die Leiterin der Bambinifeuerwehr Verbandsgemeinde Bad Kreuznach.



Bambini Feuerwehr Pfaffen-Schwabenheim und Hackenheim besichtigen das Feuerwehr-und Rettungs-Trainings-Center Frankfurt

Am 06.05.2017 machten sich 12 Bambinis der Bambini Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach sowie 10 Bambinis der Hackenheimer Löschzwerge mit Ihren Betreuern und aktiven Kameraden auf den Weg nach Frankfurt um die dortige Berufsfeuerwehr sowie das Schulungszentrum zu besichtigen. Unter der Leitung von zwei ehemaligen Feuerwehrbeamten wurde den jüngsten Floriansjüngern in der Wache vieles erklärt und gezeigt. Die vielen Feuerwehrfahrzeuge, in welche sie die Kinder natürlich auch setzen durften brachten viele Kinderaugen zum Leuchten. Bei der Besichtigung der Atemschutzstrecke durften alle Bambinis sogar einmal durch den sogenannten Käfig klettern, welcher jeder Feuerwehrmann der schweren Atemschutz trägt 1 mal jährlich absolvieren muss. Ein weiteres Highlight war die Besichtigung des Feuerwehr-und Rettungs-Training-Centers (FRTC). Hier wurden mehrere Gebäude in eine große Halle gebaut um verschiedene Szenarien optimal üben zu können angefangen vom Zimmer- und Dachstuhlbrand bis hin zur Sicherung eines Daches nach einem Sturm. Direkt daneben befindet sich der Nachbau einer U-Bahn-Station, welches ebenfalls großes Interesse weckte. Im Anschluss ging es noch in die Halle mit den besonderen Fahrzeugen. Hier steht z. B. ein Rüstwagen Schiene – wie das Wort schon sagt, kann dieses Fahrzeug am Schienen Verkehr teilnehmen und verunfallte Straßen- oder U-Bahnen zurück ins Depot bringen. Es war ein spannender Samstag für alle und in ein paar Jahren werden wir sicherlich wieder diese tolle Wache besichtigen.