Aktuelle Infektionszahlen

Pressemitteilung nur noch einmal in der Woche

Die Kreisverwaltung veröffentlicht einmal wöchentlich (freitags) eine Pressemitteilung mit den aktuellen Informationen rund um das Corona-Virus. Tägliche Fallzahlen für den Landkreis können unter www.lua.rlp.de abgerufen werden.

Weitere Informationen stehen unter www.kreis-badkreuznach.de zur Verfügung. Konkrete Anfragen können per E-Mail unter gestellt werden. Telefonische Anfragen sind über die Corona-Hotline (0671-20278178) von Montag bis Donnerstag von 9-16 Uhr, bzw. freitags von 9-12 Uhr möglich.

Teststationen

Weiterhin besteht die Möglichkeit sich kostenfrei (für einen sehr begrenzten Personenkreis) auf das Corona-Virus an einer der Teststationen im Landkreis testen zu lassen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit diese Tests kostenpflichtig in Anspruch zu nehmen. Die aktuelle Liste der Teststationen kann unter www.kreis-badkreuznach.de

abgerufen werden.

St. Martins-Umzüge 2021

Da uns weiterhin viele Anfragen zur Durchführbarkeit von Martinsumzügen erreichen, informiert die die Stabsstelle Corona erneut:

Martinsumzüge sind nach der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung in traditioneller Weise durchführbar. Es gilt das Abstandsgebot, wobei Familien oder andere Gruppen zusammen stehen oder gehen dürfen. Gemeinsames Singen ist in reduziertem Maße möglich. Musikalische Beiträge von Ensembles wie Bläsergruppen sind unter Wahrung des Abstandsgebots ebenfalls zulässig. Eine Kontakterfassung ist nur bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen notwendig.

Das Bereitstellen und Nutzen von Toiletten ist möglich.

Vor Essens- oder Getränkeständen, bei der Ausgabe von „Weckmännern oder Weckfrauen“ und in sonstigen Wartesituationen ist ebenfalls das Abstandsgebot zu wahren und eine Maske zu tragen.

Es besteht keine Testpflicht im Außenbereich für die Umzugsteilnehmer, den St. Martin sowie sein Pferd.

Impfbuseinsatz:

Montag, 25.10.2021

Berufsbildende Schule Kirn

Berliner Platz 1, 55606 Kirn

(08.00 - 16.00 Uhr)

Im Impfbus sind Spontanimpfungen ohne Termin mit den Impfstoffen von Biontech oder Johnson & Johnson möglich.

Das Angebot der Impfbusse richtet sich an Personen ab 12 Jahren. Mitzubringen ist ein Ausweis (Personen unter 18 erhalten nur in Begleitung einer sorgeberechtigten Person eine Impfung).

Coronaupdate (Stand 22.10.2021, 12.00 Uhr):


Aktuell stehen 122 Personen in der Betreuung der Stabsstelle Corona.

 

Der Landkreis Bad Kreuznach befindet sich aktuell in Warnstufe 1.


Aufteilung Neufälle der letzten 7 Tage (15.10. - 21.10.2021) nach Ortsgemeinden und Städten des Landkreises Bad Kreuznach
Berücksichtigt werden hierbei nur PCR bestätigte Fälle.

 

Altenbamberg:                                3

Bad Kreuznach:                           31

Bad Sobernheim:                           1

Bretzenheim:                                   4

Burgsponheim:                                2

Daxweiler:                                        2

Feilbingert:                                       1

Fürfeld:                                             1

Hargesheim:                                    1

Hackenheim:                                   1

Kirn:                                                   2

Langenlonsheim:                            1

Heimweiler:                                     1

Hennweiler:                                     2

Hochstätten:                                   1

Mandel:                                            2

Neu-Bamberg:                                1

Pfaffen-Schwabenheim:               1

Roxheim:                                          1

Rüdesheim:                                      4

Schwarzerden:                                1

 

Altersgruppen:

Rund 8,2 Prozent der derzeit durch die Corona-Stabsstelle betreuten Personen liegen

in der Altersgruppe von 0 bis 10 Jahre.

13,9 Prozent in der Altersgruppe 11 bis 20 Jahre,

22,1 Prozent in der Altersgruppe 21 bis 30 Jahre,

13,9 Prozent in der Altersgruppe 31 bis 40 Jahre,

13,1 Prozent in der Altersgruppe 41 bis 50 Jahre,

12,3 Prozent in der Altersgruppe 51 bis 60 Jahre,

8,2   Prozent in der Altersgruppe 61 bis 70 Jahre,

6,6   Prozent in der Altersgruppe 71 bis 80 Jahre,

1,6   Prozent in der Altersgruppe 81 bis 90 Jahre und

0,0   Prozent in der Altersgruppe ab dem 91. Lebensjahr.

 

In folgenden Einrichtungen traten in den vergangenen 7 Tagen Corona-Infektionen auf:

Aufgrund der Herbstferien waren in den vergangenen 7 Tagen weder Schulen noch Kitas betroffen.

 

 

Aktuelle Infektionszahlen des Robert-Koch-Institutes:

Tagesaktuelle Fallzahlen in Deutschland und den einzelnen Bundesländern finden Sie auf der Homepage des Robert Koch-Instituts.

Versand Genesenenbescheinigungen 

In der vergangenen Woche wurden die ersten 4000 Genesenenbescheinigungen an ehemals Corona-Infizierte durch die Stabsstelle Corona versandt. Diese können für einen Zeitraum von max. 6 Monaten die allgemein geltende Testpflicht ersetzen und durch eine zusätzliche, einfache Impfung ihre Gültigkeit verlängern. Die Stabsstelle wird in den kommenden Tagen weitere Bescheinigungen an Personen versenden, deren Infektion bereits im Jahr 2020 zurückliegt. Der Landkreises Bad Kreuznach verschickt die Bescheinigungen, ohne dass diese von Bürgerinnen und Bürger beantragt werden müssen. „Dadurch haben die Bürgerinnen und Bürger einen verbindlichen rechtsverbindlichen Nachweis über ihre überstandene Infizierung“, so Sabine Bauer, stellv. Leiterin der Stabsstelle Corona.

Luca-App als Werkzeug in der Kontaktnachverfolgung 

Mithilfe der Luca-App kann die Kontaktnachverfolgung zur Eindämmung der CoronaPandemie nun auch digital stattfinden. Die bisherige Erfassung von Kontaktdaten auf Papier könnte dadurch ein Ende haben, bzw. deutlich reduziert werden. 

Die Luca-App ermöglicht eine sichere und lückenlose und vor allem schnelle Kontaktnachverfolgung, wodurch laut Landrätin Betina Dickes „ein weiterer Schritt in Richtung Normalität gegangen werden kann. Gerade durch die möglichen Lockerungen im Rahmen des „Perspektivplan Rheinland-Pfalz“ wollen wir Handel, Tourismus und Gastronomie eine größtmögliche Unterstützung bieten“. Die kostenlose App ist sowohl für Gastgeber und Betreiber („Locations“), wie auch für den privaten Bereich konzipiert und kann freiwillig genutzt werden. 

Im Falle einer Corona-Erkrankung findet eine Datenanfrage durch die Stabsstelle an den Nutzer statt. Dieser kann die Daten via Schlüsseldatei oder TAN an die CoronaStabsstelle freigeben. „Neben dem Aspekt der immensen Zeitersparnis für alle Beteiligten, liegt der Mehrwert vor allem im Bereich der automatischen Erstellung von Kontaktlisten und deren sicheren Übermittlung an die Stabsstelle Corona“, so Ron Budschat, Leiter der Stabsstelle Corona. 

Private Nutzer können die Luca-App in den jeweiligen App Stores downloaden und auf dem Smartphone installieren. Aber auch ohne Smartphone ist eine Nutzung des Systems per Luca-Schlüsselanhänger möglich. Betreiber können sich auf der Luca Homepage einen Account anlegen. Wichtige Informationen zur Anmeldung findet man in Form eines Videos oder einer schriftlichen Anleitung unter folgendem Link: www.luca-app.de/mein-luca-2/ 

In diesem Zuge bindet die Verwaltung das zukünftig bundeseinheitliche Managementund Analysesystem „SORMAS“ ein, in welchem die über die Luca-App übermittelten relevanten Kontaktpersonen erfasst werden. Weitere Informationen finden Sie auf www.kreis-badkreuznach.de

Luca-Schlüsselanhänger ergänzen die Kontaktnachverfolgung im Landkreis Bad Kreuznach:                                                                                                                                                Bereits im April 2021 wurde im Landkreis Bad Kreuznach die Luca-App zur Kontaktpersonennachverfolgung eingeführt. Überall dort, wo es aufgrund der aktuellen Regelung zur Kontaktpersonenerfassung notwendig ist, kann über diesen Weg eine Anwesenheit digital nachgewiesen werden. Weiterhin ist eine analoge Erfassung über „Zettel und Stift“ möglich. Zusätzlich stellt die Stabsstelle Corona den Verbandsgemeinden und der Stadt Bad Kreuznach 1500 „Luca-Schlüsselanhänger“ zur Verfügung. Diese können als Alternative zur digitalen Erfassung von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden. Die Schlüsselanhänger sind mit einem personalisierten QRCode ausgestattet und werden zur Kontakterfassung vom Betreiber abgescannt. Dadurch entfällt das Installieren der Luca-App und die analoge Erfassung. 

Die Luca-Schüsselanhänger werden vor Ort verteilt. Die Ausgabestellen der Schlüsselanhänger können über die Verwaltungen vor Ort erfragt werden. Ron Budschat, Leiter der Stabsstelle Corona, dankt den beteiligten Verbandsgemeinden und der Stadt Bad Kreuznach für die gute Zusammenarbeit. Zusätzliche Informationen zur Luca-App finden Sie unter: www.luca-app.de


Luca-Schlüsselanhänger gibt es auch auf der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Kreuzach (Empfangsbereich bei Frau Brilmayer/Schmitt).