Biebelsheim

Ortsnachrichten

Amtliche Mitteilungen: Neue Friedhofssatzungen - mehr ...

Weitere Nachrichten: derzeit keine - mehr ...

Ortsansichthistorische Postkarteev. KircheGemeindehaus/KindergartenOrtsansichtOrtsansichtOrtsansichtFeuerwehrhausOrtsansichtOrtsansicht im WinterOrtsansichtOrtsansichtSpielplatzOrtsansicht im WinterOrtsansicht im WinterKirmesOrtsansichtev. KircheFriedhofskapelleSportplatz

Herzlich willkommen auf unserer Seite!

Ortsbürgermeister Friedhelm Stiep.

Ich freue mich, dass Sie sich für unsere Gemeinde interessieren und begrüße Sie recht herzlich.

Umgeben von Weinbergen liegt Biebelsheim im nordöstlichen Teil der Verbandsgemeinde direkt vor der Kur- und Kreisstadt Bad Kreuznach.

Unsere etwa 670 Einwohner leben in einer durch Landwirtschaft und Weinbau geprägten Gemeinde, die eine sehr gute Anbindung (ca. 2 km) an die A61 und von dort in alle Richtungen hat.

Eine Kindertagesstätte können Kinder ab dem 2. Lebensjahr besuchen. Unsere Grundschüler werden in der Ganztagsschule Pfaffen-Schwabenheim unterrichtet, die weiterbildenden Schulen befinden sich in Bad Kreuznach und Sprendlingen.

Besuchen Sie uns doch einmal in Biebelsheim. Unsere Weingüter produzieren hervorragende Rheinhessen- und Nahe-Weine und laden gerne zu einer Weinprobe ein. Auch sollten Sie die landschaftlichen Schönheiten rund um unsere Gemeinde mit einem herrlichen Blick auf das untere Nahetal bis ins Binger Land und den Rheingau genießen.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihr Friedhelm Stiep
Ortsbürgermeister

Die Geschichte Biebelsheims

Der Ort gehörte zur Grafschaft Falkenstein und damit zu den habsburgerischen Erblanden. 1667 gelangte er zum Herzogtum Lothringen, 1740 zu Österreich. Nach der Französischen Revolution wurde Biebelsheim von den Franzosen besetzt. Ab 1816 war es Teil des Großherzogtums Hessen. 1901 wurde die Bürgermeisterei Biebelsheim-Ippesheim aufgelöst und der Ort wurde selbständig. (Quelle: Wikipedia)

Detaillierte Geschichte

Das Biebelsheimer Wappen

In geteiltem Schild oben ein goldener Buchstabe B in Rot, unten drei rote sechszackige Sterne in Gold.

Die Farben Rot und Gold erinnern an die Herren von Falkenstein. Die obere Schildhälfte weist mit dem Buchstaben B auf den Ortsnamen Biebelsheim hin. Die untere Schildhälfte nimmt mit den drei Sternen bezug zu dem ehemaligen Gerichtssiegel des Ortes aus dem Jahre 1537.